Loading...
Loading...

Dorfadventskalender 2010 - Rückblick

Benutzerbewertung: / 7
SchwachPerfekt 

Dorfadventskalender 2010 - Ein Rückblick

 

Binsfeld: Ergebnis Dorfadventskalender 2010

 

Wie jedes Jahr, so wurde auch im Jahre 2010 der Dorfadventskalender in Binsfeld ein großer Erfolg. Nachdem die Spenden gezählt und an die entsprechenden Einrichtungen weitergegeben wurden, wird es also Zeit für einen kleinen Rückblick.

 

Die Besucher der Türchen beim Dorfadventskalender spendeten im Dezember 2010 die stattliche Summe in Höhe von 3.208,50 EUR. Hierfür danken wir allen ganz herzlich, die ein Türchen ausgerichtet haben und natürlich auch all denjenigen, welche die Türchen besucht und die Aktion mit ihren Spenden unterstützt haben.

 

Ein ganz besonderes Dankeschön senden wir in diesem Jahr nach Niederkail. Hier hatte man sich kurzfristig dazu entschlossen, eines der nicht belegten Türchen zu übernehmen und die Spenden mit in den großen Topf zu werfen. Es zeigt sich also, dass auch Mitbürgerinnen und Mitbürger in unseren Nachbargemeinden unsere Aktion gerne unterstützen. Wir freuen uns schon jetzt, im kommenden Dezember 2011 diese Zusammenarbeit aufrecht zu erhalten.

 

In diesem Jahr wurden die Spenden nun wie folgt aufgeteilt:

KiTa, Grundschule und Krabbelgruppe haben die jeweiligen am Abend erhaltenen Spenden zur eigenen Verwendung behalten. Wir denken, dass die Spenden hier als Investition in unsere Kinder auf jeden Fall sehr sinnvoll angebracht sind.

 

Außerdem wurden jeweils 1.150,- EUR an den Förderverein für krebskranke Kinder, sowie die Villa Kunterbunt (beide in Trier) gespendet. In beiden Einrichtungen war man mehr als nur positiv überrascht über unsere großzügige Spende und bedankte sich ganz herzlich.

 

Des Weiteren wurden 400,- EUR an die Kinderstation im St. Elisabeth Krankenhaus in Wittlich zur Unterstützung des Krankenhaus-Clowns übergeben. Hier strahlten nicht nur Ärzte und Schwestern. Dieser Beitrag wird ganz sicher dabei helfen, dass die Kinder, die stationär im Krankenhaus behandelt werden müssen, beim Lachen ihre Krankheit zumindest für einen kurzen Moment vergessen können.

 

Das Organisationsteam bedankt sich nochmals bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, den Sponsoren und allen Besuchern der Türchen.

 

Beim Förderverein krebskranker Kinder

Im Krankenhaus Wittlich

In der Villa Kunterbunt