Loading...
Loading...

Freiwillige Feuerwehr Binsfeld

Benutzerbewertung: / 3
SchwachPerfekt 

Freiwillige Feuerwehr Binsfeld
 

Eine der ältesten Feuerwehren
Die Freiwillige Feuerwehr Binsfeld ist eine der ältesten Feuerwehren im Kreis Bernkastel-Wittlich. Sie wurde bereits 1881 gegründet und feiert im jetzigen Jahr 117jähriges Bestehen. Sie wurde als „Lösch-Compagnie zur Aufrechterhaltung der Disziplin“ gegründet. In der ersten Zeit gab es strenge Umgangsformen und militärische Riten. Satzungsgemäß wurde die Feuerwehr von einem Hauptmann geleitet. Die Zahl der Wehrleute war in den Gründerjahren und auch später bemerkenswert groß. Auch die personelle Zuordnung zu den einzelnen Aufgabenbereichen lässt eine straffe und gute Organisation erkennen. 

Der erste Feuerwehrhauptmann
Der erste Feuerwehrhauptmann, Herr Borsch, war zugleich Bürgermeister und musste mit „Herr Feuerwehrhauptmann“ angeredet werden. Die erste Feuerwehr als Pflichtfeuerwehr war gut durchorganisiert und hatte 52 Mannschaften, 7 Vorstände, 6 Musiker, 7 Kräfte in der Ordnungsabteilung und 8 Personen in der Sanitätsabteilung. Die Feuerwehrmänner waren mit Uniformen, Gürteln und Helmen versehen; die Musikabteilung mit 3 Zwergpfeifen, 2 kleinen Trommeln und 3 Signalhörnern.   

Die gute alte Zeit
Als wichtiges Löschgerät verfügte man über eine Handdruckspritze. Sie wurde im Jahr 1874 hergestellt. Bedauerlich ist die Tatsache, dass diese Spritze nach zwei überstandenen Weltkriegen verkauft und verschrottet wurde. Eine zweite Handdruckspritze wurde um 1900 beschafft und steht heute noch zu Verfügung. Sie wird wie ein Kleinod behütet und gepflegt. Bei besonderen Anlässen kann man das kostbare Stück bewundern. 

Aus der Feuerwehr sind fast alle Vereine des Ortes hervorgegangen: 1953 wurde der sich 1945 neu aufgestellte Musikzug, der während der Kriegsjahre seine Tätigkeit einstellen musste, als Musikabteilung der Feuerwehr eingegliedert, woraus sich dann der Musikverein Binsfeld wieder formierte; aus den Theaterspielen zur Fastnacht und in anderen Zeiten bildete sich der Karnevalsverein. Selbst der Rettungsdienst war früher in der Feuerwehr organisiert.   

Lediglich in der NS-Zeit wurde die Feuerwehr für einige Jahre aufgelöst und 1949 von der „Haute Commission Aliee en Allemagne Cercle de Wittlich“ wieder zugelassen. 

Die Feuerwehrhauptleute
Die Feuerwehr ist nicht aus dem Ortsgeschehen wegzudenken und hat immer eine feste Rolle gehabt. So wird die Feuerwehrfahne seit 1910 regelmäßig zu Veranstaltungen im Ort getragen. Der Feuerwehrhauptmann, heute der Wehrführer, spielte stets eine bedeutende Rolle im Ortsgeschehen. Bis heute waren folgende Herren in dieser Funktion:

  • 1881-1886 Wilhelm Ewerz
  • 1887-1917 Jakob Willems
  • 1918-1926 Franz Willems
  • 1927-1947 Peter Kerren
  • 1948-1952 Karl Faber
  • 1952-1955 Klaus Valerius
  • 1956-1964 Rudolf Willems
  • 1965-1984 Werner Krones
  • 1985-1988 Harald Gerten
  • seit 1989  Johannes Faber.  

Unsere Ausstattung
Heute hat die Feuerwehr eine angemessene moderne Ausstattung, entsprechend dem Gefährdungspotential in der Gemeinde, mit einem Löschfahrzeug, Rettungsschere und Spreizer und einem Mannschaftsfahrzeug. 

Die Feuerwehr ist in einem 1964 errichteten Bau untergebracht, der vor allem in Eigenarbeit immer wieder entsprechend hergerichtet wurde. Die Motivation der heutigen 26 Feuerwehrmitglieder zeigt sich immer wieder im hohen freiwilligen Arbeitsanteil und einem eigenen finanziellen Engagement beim Beschaffen von Fahrzeugen und Gerät. 

Die Einsätze der Feuerwehr haben sich im Lauf der Zeit geändert. Waren früher eher Scheunen- und Wohnhausbrände zu bekämpfen, sind heute Wohnzimmer- und Küchenbrände sowie KFZ- Brände mit Rettungseinsätzen der technischen Unfallhilfe alltäglich. Eine gute Funkausrüstung ermöglicht schnelle Kommunikation und der schwere Atemschutz ein Arbeiten auch bei giftiger und verrauchter Umgebung. 

Eine Freiwillige Feuerwehr wäre nicht existenzfähig, wenn nicht ebenfalls regelmäßig die Kameradschaft gepflegt würde. Der nicht immer angenehme Dienst am Nachbarn wird heute allerdings in der Öffentlichkeit nicht immer richtig gesehen und verstanden. Deshalb wurde schon vor Jahren in Binsfeld ein Verein der Freunde und Förderer der Feuerwehr gegründet. Dieser Verein ist eigenständig und setzt sich aus der Feuerwehr Binsfeld sowie aus der Dorfbevölkerung zusammen. Dieser Zusammenschluss aus Freunden und Förderern unterstützt die Feuerwehr bei Anschaffungen und Veranstaltungen.